Samstag, 6. Dezember 2014

LupoNatural - Trockenfutter im Test

Hallo liebe Leser,


seit ihr gerade auf der Suche nach einem geeigeneten Trockenfutter für eure Nasen?
Ich habe hier eine Möglichkeit die man unter Umständen nicht ausschließen sollte!
Auf meine Anfrage hin hat uns Luposan kostenlose Proben von ihrem Trockenfutter (LupoNatural) und von einem weiteren Hersteller (Markus-Mühle), mit welchem sie scheinbar zusammen arbeiten.
Vertreten werden die beiden Sorten über: www.luponatural.de


2x2 identische Sorten und ein Katalog

Wir haben uns für den Futtertest entschieden weil wir auf der Suche nach einem geeigneten Trockenfutter für unsere Noa waren und waren erstaunt wie gern sie das von Markus-Mühle gefressen hat.

Ich selbst habe von vielen Bekannten gehört das sie ihren Vierbeinern regelmäßig oder zur Abwechslung Markus-Mühle Trockenfutter reichen weil es gut vertragen und gern gefressen wird.


Markus-Mühle "NaturNah"

Hühnertrockenfleisch gemahlen 28%, Vollkornmaismehl aufgeschlossen, Vollkornreismehl aufgeschlossen, Wildpansenmehl 8%, Reiskeime, Wildknochenmehl 5%, Maiskeime, Topinamburmehl, Meerfischmehl 5%,
Rübenmark getrocknet, Leinöl kaltgepresst, Rapsöl kaltgepresst, Eigelbmehl 2%, Trockenmoor, Fruchtpulver 2% (bestehend aus: Johannisbrot, Ananas, Papaya, Banane, Acerolakirsche, Apfel, Birne, Heidelbeere, Mango, Himbeere), Gewürzkräutermischung getrocknet, Lachsöl, Algenmehl,Yucca-Schidigera getrocknet und gemahlen

Zu den Inhaltsstoffen:

Ich finde das ziemlich häufig das Wort Mehl fällt und das schreckt mich immer ein wenig ab, da man alles trockenen und zu Mehl verarbeiten kann...

Die Früchte die hier verarbeitet sind finde ich gut, allerdings denke ich das die Verträglichkeit hier nicht bei vielen Hunden besteht, solange sie es nicht gewohnt sind ab und an Früchte zu bekommen.


Aussehen / Geruch:


Etwa 1cm große Broken

Als ich die Tüte aufgemacht habe und schon als ich durch sie durch gesehen habe, hatte ich ein wenig das Gefühl Pferdefutter vor mir zu haben.
Aber das hat mich natürlich nicht abgeneigt, denn der Geruch war wohl bekannt. Es riecht typisch nach Hundefutter, was sicherlich ein Beweis für die Existenz von tierischen Bestandteilen ist.

Die Brocken haben auf beiden Seiten, in der Mitte, eine Rille und lassen sich relativ einfach zerbrechen, da sie innen sehr pulverig sind! Somit konnte ich es auch für Kowalski klein machen.


Akzeptanz / Verträglichkeit:

Noa liebt die Broken als Leckerchen total! Selbst wenn wir draußen sind nimmt sie sie an und kaut, wenn es sein muss, hier sogar im Laufen.
Da wir zwei identische Proben bekommen haben, habe ich ihr eine ganze Menge von den Brocken gereicht und musste dann leider feststellen das sie es auf Dauer nicht verträgt.
Sie bekam wieder Durchfall.

Kowalski nimmt diese Brocken nicht an, auch nicht dann wenn ich sie ganz klein gemacht habe.


Lupo Natural

Schweizer Pouletfleisch getrocknet und gemahlen 29%, Gedünstete Kartoffeln 16%, Brauner Vollwertreis, Eismeertrockenfisch 6%, Püriertes Gemüse (bestehend aus: Rüben, Chicorée, Sellerie, Mangold, Pastinaken, Petersilienwurzel), Kaltgepresste Pflanzenöle (bestehend aus: Flachsöl, Rapsöl, Walnussöl, Nachtkerzenöl), Maronenmehl, Reiskeime, Meeresfrüchtemischung getrocknet 4% (bestehend aus: Seealgen, Muschelfleisch, Krebstierfleisch), Fischöl, Alpenkräutermischung 3% (bestehend aus: Fenchel, Brennnessel, Löwenzahn, Kümmel, Kamille, Thymian, Himbeerblätter, Brombeerblätter, Enzian),  Alfalfa, Bockshornkleesamen, Mariendistelsamen, Heilerde, Rosmarinöl, Tagetesblüten


Zu den Inhaltsstoffen:

An dieser Stelle möchte ich umbedingt einmal bemerken das ich die ausführliche Auflistung der Inhaltstoffe wirklich prima finde. Es wurde hier nicht darauf verzichtet auch darauf aufmerksam zu machen welche Gewürzmischung verwendet wurde oder wie die einzellnen Komponenten vorverarbeitet wurden!

Auch kann ich nicht erkennen von dem ich persönlich behaupten würde das es in Hundefutter nicht umbedingt notwendig sein muss.


Aussehen:


längliche, viereckige Brocken

Auch dieser Futtertyp ähnelt ein wenig Pferdefutter und riecht auch weniger intensiv nach typischem Hundefutter.
Ich habe die länglichen Streifen noch einmal ein wenig durchgebrochen, was sehr gut funktioniert wenn man es in der Handfläsche zerdrückt.


Akzeptanz / Verträglichkeit:

Ich hatte gehofft das sie es lieben würde, denn die Inhaltsstoffe sagen mir persönlich sehr zu.
Am Anfang hat Noa es auch gern als Leckerchen angenommen und was ich total interessant finde ist das die Brocken beim Zerkauen kein Geräuch von sich geben, was sicherlich an der bröseligen Substanz besteht.

Ich habe allerdings diesmal davon abgesehen ihr viel von dem Futter zu geben und nach einer Weile und immer dann wenn es andere Leckerchen zur Auswahl gab, nahm sie sie gar nicht mehr an.

Da sie irgendwann aufgehört hat die Brocken überhaupt zu nehmen kann ich leider nichts zur Verträglichkeit sagen.


Fazit:


Schade finde ich das Noa Lupo Natural, im Vergleich zu unserem Trockenfutter, sehr uninteressant findet, denn die Inhaltsstoffe finde ich persönlich nicht schlecht.
Die Brocken sind zwar groß (eher für große Rassen geeignet) lassen sich aber zerbrechen und von den Hunden relativ einfach kauen.

Markus-Mühle würde ich vorerst nicht kaufen weil es Noa nicht verträgt (was eventuell an den Früchten liegt?!), wenn ihr Magen gefestigt ist überlege ich jedoch mal einen Sack als Leckerchen zu holen.


Danksagung:

Wir wollen uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Luposan bedanken die uns die Proben zur Verfügung gestellt haben.
Es hat Spaß gemacht Noa mit den Brocken zu belohnen, leider müssen wir vorerst von einem Kauf absehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Im Namen meiner Nasen und mir danke ich für dieses Kommentar!