Dienstag, 8. Juli 2014

Zahnputz-Eier (mit Semmelbröseln und Harfer)

Hallo ihr Lieben,


wie im Wochenrückblick bereits erwähnt hab ich euch ein neues Rezept für eure Nasen zusammen gestellt!
Bei dieser Variante habe ich vor allem darauf geachtet das die Bestandteile recht groß sind, sodass sie sich zum Zähnepützen der Hunde besser eignen.

Achtung:

Auch bei diesem Rezept verwende ich Ei und Getreide, die Verträglichkeit solltet ihr bei euren Mäusen daher vorher in kleinen Mengen prüfen!
Außerdem empfehle ich die Eier gleich nach dem Abkühlen oder spätestens nach einer Woche verfüttert zu haben, da viel Ei enthalten ist.
Die Eier am besten in einer Plastikdose, mit einer kleinen Luftzufuhr, aufbewahren!



Zahnputzeier


Zutaten:

 

  • ein Ei
  • zwei Frauenhände oder eine große Männerhand voll magerem Fleisch (Rind, Huhn, Schwein)
  • die gleiche Menge vorgekochter Reis (Ich verwende Basmatireis)
  • Semmelbrösel und Harferflocken
  • Fleischknochenmehl (zum Beispiel dieses)
  • ein Teelöfel Pflanzenöl


Wie gehe ich vor?

  1. Fleisch möglichst klein schneiden, in dünne Streifen oder nicht so dicke Würfel 
  2.  Den Reis zu dem Fleisch geben und zusammen mit dem Ei und dem Öl verkneten
  3. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen
  4. Mit Semmelbröseln, Harferflocken und Fleischknochenmehl andicken (sodass sich der Teig noch formen lässt und nicht auseinander brökelt)
  5. Eier formen und auf ein Blech geben (Am besten nur so viele Eier backen wie in der nächsten Woche gebraucht werden, den Rest des Teiges einfrieren!)
  6. Die Eier 20 Minuten backen
  7. Den Ofen auf 100 Grad abdrehen und einen Spalt öffnen
  8. so lange trocknen lassen bis sie hart sind
  9. danach eine Nacht draußen abkühlen lassen



Möchtest du probieren?


Ich hoffe euren Nasen schmeckt es!


Kommentare:

  1. Ich bin ja immer mal wieder auf der Suche nach einfachen Rezepten für Hundeleckerchen - und Zahnputz-Eier hört sich echt interessant an. Meistens backe ich eher lange haltbare Kekse, dann muss ich nicht so oft backen - aber ich habe mir dieses mal gespeichert.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Isabella,

    danke erstmal für dein Kommentar!

    Ich habe mir überlegt was ich noch mit dem Dorfleischprinzip anfangen kann und da getrocknetes Fleisch ja auch sehr hart ist dachte ich mir mache ich eine Mischung aus harten Lebensmitteln zusammen mit etwas was gut fürs Fell ist (Ei).
    So entstand die Idee zu den Zahnputz-Eiern =)

    mit freundlichen Grüßen
    Regina Schulze

    AntwortenLöschen

Im Namen meiner Nasen und mir danke ich für dieses Kommentar!