Dienstag, 8. Juli 2014

Tango sucht seinen Ruhepool!

Hallo ihr Lieben,


mir ist ja so zum Weinen zu Mute....

Wie ihr wisst betreuue ich auch hier und da andere Hunde, abgesehen von meinem eigenen.
Einer dieser Racker ist mir besonders ans Herz gewachsen! Von Tango habe ich euch auch schon berichtet, denn wie ich feststellen konnte liebt er das Wasser und blüht richtig auf wenn man ihn kennt!
Ja ich kenne ihn jetzt! Leider nur habe ich heute die Nachricht von seinem Besitzer erhalten, mit welcher ich schon gerechnet habe.
Für den kastrierten Ägypter wird die Lautstärke und der Umbau auf dem Generationenhof zu viel und so wird nun für ihn ein ruhiges Zuhause gesucht.


Tango liebt das Wasser, auch wenn er sich nicht mit dem ganzen Körper rein getraut!

Tango stammt von der Straße Ägyptens und ist im Grunde ein sehr ruhiger Hund. Mit der richtigen Hand und ganz viel Liebe (sowie eine Menge Futter) kann man ihn schnell für sich gewinnen.
Das bedarf bei diesem Tier jedoch Erfahrung! Er ist keinesfalls ein Schoßhund.
Er ist kastriert und ich schätze ihn auf ca. 8 Jahre (leider weiß ich im Moment nicht genau wie alt er ist).
Er läuft am Fahrrad und muss umbedingt ausgepowert werden da er sonst Aggressionen entwickelt.
Es ist nicht so das er keine Kinder mag, laute Geräuche jedoch sind für ihn ein Grund sofort in die Verteidigung über zu gehen.
Im Moment lebt er auf einem Hof mit sehr vielen, oft wechselnden Menschen (und lauten Kindern) um sich herum und wenn er nicht gerade mit mir unterwegs ist oder mit seinen Besitzern einen Spaziergang macht dann versucht er sein "Heim" zu beschützen.
Für ihn ist das natürlich ein schrecklicher Stress!
Ich habe ihn als einen sehr lernfähigen und wissbegierigen Hund kennengelernt. Sobald man einen Draht zu ihm hat hört er auch ohne Leckerchen sehr gut, für ein Leckerchen macht er beinahe alles!
Er ist sehr verfressen und versucht ab und zu seine Grenzen auszutesten in dem er Müllberge aufsucht, wenn man hier streng bleibt ist dies jedoch auch kein Problem.

Tango kann sich nicht sofort anpassen, er braucht erstmal viel Zeit.
Er zählt zu den großen Hunden und hat einen Spitz-Kringel-Schwanz den er aber auch nach unten lang machen kann.
Er ist gesund und (nach meinem Wissensstand) tierärztlich untersucht.
Laute Geräuche sind ein No-Go für ihn, er erschreckt sehr schnell und verteidigt sich wenn es sein muss auch mit seinem Gebiss. Dieser Hund ist kein Haustier für Kinder, er muss auf jeden Fall zu erfahrenen Händen!
Er verträgt sich nicht mit Rüden, fremde Menschen und Hunde werden erstmal weg gebellt und auf Abstand gehalten. Bei weiblichen Hunden, in seiner Größe, kann er Freundschaft schließen (dort hat er auch eine gleichgroße Hündin mit welcher er sich verträgt)


Ich hab dich lieb Tango!
 

Ich persönlich würde mir ein Zuhause ohne Kinder, am besten bei einer erfahrenen Frau (seine Bezugsperson ist jetzt auch eine Frau) wünschen. Er sollte auf jeden Fall den nötigen Platz bekommen und auf ihn muss eingegangen werden. Da er bellt und agressiv werden kann wenn er sich eingeengt fühlt würde ich dieses Tier nicht in der Wohnung halten und am besten als Einzelltier.

Tango mag es sehr dabei zu sein, deswegen denke ich würde es ihm sehr gut tun wenn er zu einem sportlichen Menschen kommt, der ihn geistig und körperlich auspowern kann, sodass seine Aggressionen weg bleiben.

Hier findet ihr Berichte in denen Tango mitgewirkt hat:


Bitte lächeln!


Sollten Sie jemanden kennen der Erfahrung mit ausländischen Straßenhunden hat, oder sollten sie sich selbst in dieses wunderbare Tier verliebt haben dann melden sie sich so schnell es geht bei mir!
Über jede Hilfe, diesem Schatz, seinen Rohepool zu suchen würden die Besitzer und ich uns sehr freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Im Namen meiner Nasen und mir danke ich für dieses Kommentar!