Freitag, 11. Juli 2014

Leberwurst Briketts (mit Getreide)

 Hallo ihr Lieben,


Mit meinen Leberwurst Briketts möchte ich das Ende der Woche einleiten und euch eines der liebsten Rezepte meines eigenen Hundes vorstellen. Im Gegensatz zu den vegetarischen Varianten, die wir schon ausprobiert haben, futtert er diese harten Stückchen (oder für unterwegs auch Kugeln) wie ein Scheunendrescher weg!

Natürlich schicke ich euch bei Interesse, wie auch bei meinen anderen Rezepten, gern eine Probe (die Versand und Verpackungskosten müssen nur übernommen werden) zu. Einfach links über das Kontaktformular oder direkt per Email über reg.schulze@gmx.de melden!


Fertige Leberwurstbriketts

Was wird benötigt?

  • ein Ei
  • Mehl
  • ein Teelöfel Sonnenblumenöl
  • Leberwurst (fein)
  • wer an frisches Blut kommt der kann das als Flüssigkeitsträger nehmen, ansonsten einen Schuss Wasser.
 Was muss gemacht werden?

  1. Das Wasser (oder Blut), das Ei, die Leberwurst und das Öl gut zusammen verrühren
  2. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen
  3. Die Masse mit Mehl zu einem glatten, nicht klebenden Teig verkneten
  4. Briketts oder kleine Kugeln (für unterwegs) formen und auf ein Blech geben
  5. ca. 10 Minuten backen
  6. danach den Ofen auf 100 Grad runterschalten und so trocknen bis der Teig knochen hart ist.

ca. die Hälfte des Teiges
 
 

ungebackene Kugeln auf dem Backblech, dahinter dins die Briketts

Verträglichkeit:

Die Verträglichkeit von Ei und Getreide sollte vorher, in kleinen Mengen, geprüft werde.
Ich habe hier mit einem Weizenmehl (wegen der Farbe) gearbeitet. Weizen sollten Hunde nicht zu viel fressen, wenn diese Leckerchen also zu den Lieblingsleckerchen werden lieber auf ein anderes Mehl zurück greifen!
Achtung: Viele Hunde vertragen Weizen und anderes Getreide gar nicht!


Lagerung und Aufbewahrung:

Bei einer luftdichten Lagerung, beispielsweiße in einer geschlossenen Plastikdose, sind die harten Kekse eigentlich ewig haltbar. Sie dürfen aber nicht feucht werden und sollten verschlossen gelagert werden!


Ich wünsche euren Nasen einen guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Im Namen meiner Nasen und mir danke ich für dieses Kommentar!