Sonntag, 22. Juni 2014

Futterprobe von Platinum

Und hier sind wir wieder!


Auf der Suche nach gesunden Leckerchen die mein Hund eventuell bevorzugt zu fressen, da seine  Leckerchen ihm schnell langweilig werden, bin ich auch auf Platinum gestoßen.
Ich habe mich vor Allem entschieden bei ihrem Service nach einer Probe anzufragen weil Platinum von vielen Hundebesitzern bevorzugt wird und gute Bewertungen im Internet zu finden sind.
Außerdem wirbt der Hersteller selbst mit der Aussage das dieses Futter besonders gut zur Zufütterung von B.A.R.F. geeignet ist, was für unsere Fütterung vorteilhaft wäre.
Eine freundliche Anfrage per E-Mail hat vollkommen ausgereicht, uns wurden umgehend Proben zugeschickt über die Kowalski sich freuen konnte.

Aber erstmal zum Hersteller:

Platinum wirbt damit das sie sich am natürlichen Bild der Hundenahrung orientieren.
Dabei wird vor Allem auf den Speißeplan der Tiere geschaut, auch bevor sie bei uns angesiedelt wurden, um so natürlich wie nur möglich zum Originalen Speißeplan der Hunde zurück zu kehren.
Ich persönlich finde es sehr toll das die Produkte von ihnen mindestens 70% reinen Fleischanteil haben und nicht nur aus Rind und Huhn bestehen. Es werden auch Schlachttiere wie Ente, Lamm oder Hase verwendet.


Web: Platinum (offizielle Homepage)
E-Mail: info@platinum.com
Telefon:  0800 364 36 63 (in Deutschland und Österreich kostenfrei!)

Wovon erhielten wir Proben?

 

Fit Stick´s Chicken+Lamb
Inhalt




















Als ich das nette Testpaket (leider habe ich versäumt ein Foto von der Verpackung zu machen) öffnete stieg mir gleich der Geruch von verarbeitetem Fleisch in die Nase.
Ich finde: Umso "wilder" ein Futter riecht umso besser ist es. Zumindestens hat mir das Kowalski bisher so bestätigt.
Er frisst es dann zumindestens lieber als wenn das Futter nach gar nichts oder nach Industrie riecht, aber das ist ja verständlich.
Für die Fit Sticks, Chicken + Lamb  habe ich auch gleich eine Verwendung gefunden, da ich in diesem Moment los musste und Kowalski für eine Stunde zuhause geblieben ist.
Ich gebe ihm dann immer was zu knabbern (auch wenn er es meistens nicht frisst, wenn er merkt das ich weg gehe).
Ein halber Stick hat für ihn erstmal gereicht, er hat ihn auch aufgefuttert als ich nach Hause gekommen bin.
Die Stangen lassen sich leicht zerbrechen, da sie nicht hart sind sondern eher ölig und brüchig.
Vertragen hat er die Sticks die aus 76% Fleischanteil  bestehen auch super.
Einen halben Stick habe ich an unseren Besuch, Peppy verschenkt. Er wurde sofort verschlungen.


Adult Iberico + Greens

Bei dieser Trockenhauptfutterprobe, die ca. für eine Futternapfladung reicht und einen Fleischanteil von 70% hat, hatte ich um ehrlich zu sein von Anfang an Bedenken das mein Hund sie frisst.
Denn ich selbst habe schon probiert ihm Trockenfutter mit grünem Teeextrakt herzustellen und zu füttern. Damals fand er es schon nicht so berauschend und auch bei dieser Probe wollte er nicht ran.
Hauptsächlich besteht dieses Futter aus  Schweinefleisch, was er generell nicht gern frisst. Ich persönlich finde es nicht tragisch ab und an Schweinefleisch zu füttern, solange man weiß woher es stammt.
Auf diesen Futtertyp würde ich persönnlich trotzdem nicht zurück greifen da die Zusammenstellung mir nicht gefällt.
Ich finde auch Grappfruitextrakt nicht umbedingt notwendig in einem Hundefutter und auch der viele Tee (Kamille und grüner Tee) muss nicht umbedingt sein.
Zur Nebenfütterung (als Leckerchen), solange der Hund sie frisst, würde ich sie allerdings verwenden da sie gut zu zerbrechen sind (wie die Leckerlies ist auch das Trockenfutter nicht wirklich trocken sondern eher ölig, brösselig).
Für große Hunde können die Nuggets so bleiben, für unterwegs macht sich dieses Futter deswegen sicherlich sehr praktisch!


Adult Lamb + Rice


Auch diese Nuggets sind keine typischen Pellets sondern weiche Happen die ohne Probleme auseinander gebrochen werden können.
Kowalski hat das erste Stück gern gefressen. Als wir allerdings eine Gassirunde gemacht haben hat er seine anderen Leckerchen bevorzugt und auch später hat er das Futter wieder ausgespuckt oder gar nicht erst genommen.
Das Futter, für erwachsene Hunde, besteht aus 70% Fleischanteil (vom Lamm).
Es ist von allen drei Alleinfutterproben das dunkelste und riecht am stärksten.
 Diestel, Kamilie und Löwenzahn sind drei der Bestandteile dieses Futters. Zum einen eigentlich keine schlechten Zutaten, zum Anderen kann man nicht genau sagen ob es dem Hund überhaupt etwas nützt und ob er es verträgt. Das muss hier auf jeden Fall individuell getestet werden.


Adult Cicken


Kowalski fand diese Sorte am leckersten auch wenn er auch diese Probe nach ein paar Leckerlie-Happen wieder verschmäht hat.
So wie es scheint riecht er schon raus das Bestandteile im Futter enthalten sind die er so an sich nicht mag.
Hier ist nur Huhn verarbeitet, zusammen mit Bruchreis und Mais.
Teeextrakte und Kräuter fehlen auch in dieser Sorte nicht und deswegen sollte man die Verträglichkeit auch hier erstmal prüfen.

Fazit:

Leider kann ich nicht viel zu der Verträglichkeit des Alleinfuttermittels sagen, da Kowalski es nicht fressen möchte. Auch als Belohnung wollte er es nach kurzer Zeit nicht mehr annehmen.
Ich persönlich finde das darauf hingewiesen werden sollte das eine Futterumstellung auf dieses Futter Probleme mit sich bringen kann weil es doch sehr dem B.A.R.F.-Speißeplan ähnelt und als Nebenfutter hierfür sicherlich sehr gut geeignet ist.
Es enthällt kein Getreide und ist so besonders für Hunde geeignet welche kein Getreide vertragen.
Wählerische Tiere, wie mein Zwerg, werden wahrscheinlich eher zum gewohnten Futter greifen!

Danksagung:

An letzter Stelle möchte ich natürlich Platinum danken, die uns die Probe kostenlos zugeschickt haben.
Außerdem danke ich allen Lesern für ihre Aufmerksamkeit und meinem Kowalski für seine ehrliche Meinung.





 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Im Namen meiner Nasen und mir danke ich für dieses Kommentar!